Trinkwasser-Report 2011 (Teil 1)

Grundwasser in Deutschland

Grundwasser entsteht durch das Versickern von Regen und Niederschlägen, oder durch Filtration von Wasser
i m U f e r b e r e i c h v o n Oberflächengewässern (Uferfiltrat), welches auf
d i e s e We i s e  i n  d e n Untergrund sickert. Das Grundwasser wird durch
physikalische, chemische und mikrobiologische Prozesse verändert und
reinigt sich gewissermaßen selbst. Es verbindet sich mit Kohlenstoffdioxid (entsteht a u s d e r Atmu n g d e r Bodenorganismen) und reagiert mit Calcit und
D o l o m i t , w o d u r c h Wasserhärte ent s teht .
Bakterien und Viren können dabei so weit eliminiert werden, dass sie keine
G e f ä h r d u n g m e h r d a r s t e l l e n . D i e s e Selbstreinigungsprozesse
wirken sich überwiegend positiv auf die Qualität des Grundwassers aus.

Das könnte dich auch interessieren …